Die August-Ausgabe

Gepostet am

Liebe Leser,

unsere August-Ausgabe kommt in diesen Tagen bei Ihnen an. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Titelseite auch so gut gefällt wie uns?!

Warum wählen wir eigentlich so außergewöhnliche Titelbilder? Wir könnten es uns ja auch leicht machen und einfach nur eine Stellung abbilden…Zum einen: Weil im Einzelhandel tausende Magazine nebeneinander liegen, und die Schach-Zeitung so eher ins Auge fällt. Und wir hoffen, so auch Menschen für unser Magazin begeistern zu können, die bisher nur am Rande mit Schach in Berührung gekommen sind. Und zum anderen möchten wir dem Betrachter vermitteln, dass Schach mehr als nur ein Brett mit Figuren darauf ist. Es hat etwas mit Geist, Intelligenz, Kunst, Kultur zu tun.

Jürgen Jordan hat dieses Mal vier Partien des “67. Russian Higher League Turniers” gewählt. Wir würden uns freuen, wenn Sie wieder etwas daraus für Ihr Spiel lernen können. Drum herum finden Sie wieder viele weitere Themen und Berichte und das Magazin Jugendschach, so dass Sie gut über den Monat August kommen sollten. Derweil machen wir uns Gedanken, wie wir auch im September wieder die Blicke auf uns lenken können…

Schach-Zeitung 2014 08 Titelseite

Unser aktuelles Angebot

Gepostet am Aktualisiert am

Bestellen Sie heute ein Jahresabonnement der Schach-Zeitung (12 Ausgaben für 60,00 Euro), und Sie erhalten von uns als Begrüßungsgeschenk:

FT Müller+Meyer - MAGIC OF CHESS TACTICS 2 DE.indd

Claus Dieter Meyer/Karsten Müller: Magic of Chess Tactics 2

Angriffstechniken und Transformationen

 

Ähnlich der ersten MOCT-DVD geht es um taktischen Zündstoff. In lebhaften Eröffnungs-, Mittelspiel- und Endspieldiskussionen hat der Bremer Schachtrainer und Analytiker FM Claus Dieter Meyer einen reichhaltigen Fundus aktueller wie zeitloser Partien/Fragmente, vor allem aus der Bundesliga, unter die Lupe genommen, viele Motive/Themen herausgefiltert und dabei Angriffstechniken wie Transformationen

in den Fokus gerückt. Auf der anliegenden, großen Datenbank befinden sich sämtliche Analysen inklusive ca. 400 Trainingsfragen sowie einige Photos, teilweise von den untersuchten Begegnungen vor Ort gemacht.

Der Hamburger Großmeister Dr. Karsten Müller hat Eckpunkte von Meyers Arbeit auf Video erläutert und 14 Tests plus 10 interaktive Testsätze, ergänzt durch eigene Beispiele, erstellt. Auf diese Weise können Angriffstechniken (etwa bei materiellen/ positionellen Ungleichgewichten) wie Transformationen (besonders der richtige/ falsche Abtausch) erst auf Video studiert und direkt danach anhand konkreter Aufgaben

vertiefend eingeübt werden.

 

Diese DVD behandelt die wichtigsten und häufigsten taktischen Motive und Opfer in der sizilianischen Najdorf-Variante. Großmeister Niclas Huschenbeth erläutert zunächst anhand von Musterpartien die für diese Eröffnung typischen taktischen Motive für Weiß und Schwarz und veranschaulicht, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit das jeweilige Opfer funktioniert. In zahlreichen Aufgaben ist nun der Zuschauer an der Reihe und muss zeigen, ob er die Motive gut verinnerlicht hat. Aber aufgepasst! Nicht immer funktioniert das jeweilige Motiv und der Zuschauer lernt, gewisse Fallstricke zu umgehen. Ganz nebenbei wird auch das taktische Auge und die Variantenberechnung geschult. Ziel dieser DVD ist es, die typischen taktischen Motive der Sizilianischen Najdorf- Variante zu zeigen, deren Verständnis zu verbessern und mit Hilfe der interaktiven Aufgaben zu üben. So verinnerlicht der Zuschauer rasch die gezeigten Motive und entwickelt schnell ein immer besseres Gefühl für die Taktik in der Najdorf-Variante.

 

  • Videospielzeit: 6 Stunden 22 Minuten (Deutsch)
  • 112 Partien mit Trainingsfragen (altes Format)
  • 10 Partien im interaktiven Format
  • Zusatzdatenbank mit Fotos und 238 Partien (mit Trainingfragen)
  • Mit CB 12 – Reader

 

„Wenn zwei der besten deutschen Trainer gemeinsam an einem Projekt arbeiten, kann man etwas Besonderes erwarten. Und um es vorweg zu nehmen: Das bekommen Sie auch. Wenn Sie Ihre taktischen Fähigkeiten verbessern möchten, dann können Sie, nein, dann müssen Sie sich die Fritztrainer DVD ‚The Magic of Chess Tactics 2‘ von Claus Dieter Meyer und Dr. Karsten Müller anschauen …“ (aus dem Vorwort von GM Uwe Bönsch, Sportdirektor und Ex-Bundestrainer des Deutschen Schachbundes).

 

Systemvoraussetzungen: Mindestens: Pentium III 1 GHz, 1 GB RAM, Windows Vista, XP (Service Pack 3), DirectX9 Grafikkarte mit 256 MB RAM, DVD-ROM Laufwerk, Windows Media Player 9 und Internetverbindung zur  Programmaktivierung. Empfohlen: PC Intel Core i7, 2.8 GHz, 4 GB RAM, Windows 7 oder Windows 8, DirectX10 Grafikkarte (oder kompatibel) mit 512 MB RAM oder mehr, 100% DirectX10 kompatible Soundkarte, Windows Media Player 11, DVD-ROM Laufwerk und Internetverbindung zur Programmaktivierung.

01. – 02.08.2014 Trier

Gepostet am Aktualisiert am

1. Internationaler Schulschachpokal Trier Gemeinsam organisiert von der Schachakademie Trier e.V. und dem Schulschachverein der Integrierten Gesamtschule Trier e.V. Kurzinfo: 9 Runden Schweizer System Turnier in sehr ansprechendem Umfeld der ältesten Stadt Deutschlands mit, Pokalen Geld- und vielen Sach-preisen. Teilnehmer: Gruppe A: Das Turnier ist offen für alle Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren. Gruppe B: Das Turnier ist offen für alle Schachspieler ab einem Alter von 13 bis 18 Jahren. Die Gesamtzahl der Teilnehmer wird auf exakt 200 beschränkt. Frühzeitige ver-bindliche Anmeldung (d.h. Überweisung!) wird empfohlen, denn es kann passieren, dass die Voranmeldung zum Turnier vorab geschlossen wird und es zählt die Reihenfolge des Start-geldeingangs! Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen! Bedenkzeit: 30 Minuten pro Spieler für die gesamte Partie. An allen Brettern wird mit Gardeuhren und Kunststoffmaterial gespielt. Meldeschluss: Die Voranmeldung per Überweisung endet spätestens am 30.06.2014!!! Vorangemeldete Spieler, die ihr Startgeld rechtzeitig überwiesen haben und entsprechend in den Anmeldelisten markiert sind, müssen sich nicht im Turniersaal registrieren lassen und werden in jedem Fall ausgelost. Falls nach diesem Termin noch Plätze frei sind, endet die persönliche Registrierung am Freitag, den 01.08.2014 um 09:00 Uhr im Turniersaal. Alle Spieler, die nicht rechtzeitig (siehe oben) überwiesen haben, werden in der Reihenfolge der persönlichen Registrierung am Spieltag berücksichtigt – unabhängig davon, ob eine Online-Voranmeldung vorliegt oder nicht. Startgeld: Bei Startgeldüberweisung bis zum 30.06.2014 gilt für alle Jugendlichen ein Preis von 10€. Danach oder bei Anmeldung am Spieltag 15€. GM und IM sind startgeldfrei, FM und Mädchen zahlen die Hälfte. Es werden keine weiteren Vergünstigungen gewährt. Bei Rücktritt vor Turnierbeginn wird das Startgeld als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Preise: Gruppe A Pokale für die drei Erstplazierten und Sachpreise für alle weiteren Teilnehmer! Gruppe B: 1. Preis: 100 Euro 2. Preis: 80 Euro 3. Preis: 50 Euro Bestes Mädchen: 50 Euro und Sachpreise für alle weiteren Teilnehmer! Team-Preise: für 4er-Mannschaften, gebildet aus den 4 punktbesten Spielern einer Schule (unabhängig von der  Gruppenzugehörigkeit). Preisgeld: 120 Euro für die beste Schule. Dieser Preis wird nur bei mindestens sechs gewerteten Schulen ausgeschüttet. Unterkünfte: Preiswerte Un-terkünfte buchen Sie unter http://www.kolpinghaus-warsberger-hof.de http://www.sportakademie.de (be-findet sich direkt bei der ARENA Trier) Jugendherberge Trier (ca. 200 m) entfernt Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.schulschachverein-igstrier.de Anmeldung durch Überweisung unter Angabe von Name, Schule, Land, Geburtsdatum bei der Volksbank Trier / BIC: GENODED1TVB / IBAN: DE87585601030001096569

Herzlich Willkommen bei der Schach-Zeitung!

Gepostet am Aktualisiert am

Titelseite unserer Ausgabe 2014 07:

cropped-schach-zeitung-2014-07-titelseite.jpg

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 06:

Schach-Zeitung 2014 06 Titelseite

 

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 05:

Schach-Zeitung 2014 05 Titelseite

 

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 04:

Schach-Zeitung 2014 04 Titelseite

 

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 03:

Schach-Zeitung 2013 03 Titelseite

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 02:

Schach-Zeitung 2014 02 Titelseite

 

 

 

 

 

 

Titelseite unserer Ausgabe 2014 01:

Schach-Zeitung 2014 01 Titelseite